Archiv für den Tag: 19. August 2008

>100 Kilometer von Leipzig

>Am Sonnabend standen die 100 Kilometer von Leipzig an. Eine 1A organisierte Veranstaltung!

Nachdem ich am Freitag nicht mal 50 Meter rennen konnte, gab ich mein Vorhaben auf mich auf der 50 Kilometer Strecke zu versuchen. Dafür konnte ich  dann länger schlafen und musste nicht 6:00 Uhr an der Startlinie stehen.
Als ich dann (eigentlich pünktlich) 9:19 Uhr am Start-/Zielbereich aufschlug war Jörg schon 2 Minuten im Ziel. Wie Dietmar dann richtig erklärt hat ist es ja so, dass man beim Marathon in Berlin- selbst mit einer 2:28- völlig untergeht, bei 50 Kilometer aber mit 3:30 gut dabei ist. Außerdem muss man ja als Ultra nicht so was wie Tempoläufe und Intervalle machen, was einem sehr entgegen kommt wenn man Vorfußlaufprobleme hat.
Schaun mer mal…
Jetzt heißt es erstmal wieder einen Zustand zu erreichen, dass Training möglich ist. Radfahren ist keine Alternative! Ich finde das öde, langweilig, fad, uneffektiv, ineffizient- kurz: undankbar. Am Sonnabend bin ich 100 km gefahren und am Sonntag haben wir dann noch eine Tour über 70 km gemacht. Kein Muskelkater, nur mein süßer Knackarsch tut weh. Aber wahrscheinlich ist das immer noch besser als zwischen Rentnern Wasser zu treten.
In Berlin wird’s nun nichts mit Bestzeitversuch, der Trainingsplan wird auf Frankfurt als Herbsthöhepunkt umgestellt.
Ich habe wirklich kein Problem damit. Ich  könnte auch damit leben, wenn ich meine Marathonbestzeit nie mehr verbessern werde. So schlecht finde ich die nämlich nicht. Wenn ich merke, dass da nichts mehr weiter geht werde ich eben Ultra!