Archiv für den Monat: Oktober 2009

>Steffen Justus

>Triathlet, olympisch und läuft in Frankfurt mal eben so ne 2:18, mit nur 5 Wochen Vorbereitung.

Ihm muss mans glauben, weil vorher war er ja- nachweislich- noch anderweitig beschäftigt.
Triathleten laufen eben mal eine 30er Zeit, nachdem sie vorher 1,5 km geschwommen und 40 km Rad gefahren sind.
Da stimmt gewaltig was nicht im deutschen Langstreckentraining. Dafür stimmt gewaltig was im deutschen Triathlontraining.
Gut zu wissen, man muss nur die Lehren draus ziehen…

>Differentialdiagnostik der ganz einfachen Art

>Am Donnerstag stand Pflaster wechseln auf dem Plan. Wieder überfülltest Wartezimmer, wieder sofort dran gekommen. Man kann sich dran gewöhnen und irgendwann glaubt der durchschnittliche Privatpatient dann wahrscheinlich doch, dass er was besseres ist, Leistungsträger- im Gegensatz zu den ganzen anderen die dort sitzen und in einer Solidargemeinschaft fest hängen. Privatpatient zu werden war einer meiner egoistischen Fehlleistungen. Die nächsten 4 Jahre werde ich wohl wieder das nicht so einfach korrigieren können.

„Die Wunde sieht gut aus.“ sagte die Schwester. „Weiterhin bitte keinen Sport!“ Ärzte müssen sich heutzutage gegen alles und jedes absichern und da ist es einfach Verbote auszusprechen. Wenn man sich da nicht abfinden will gibt es ein ganz einfaches Mittel: hinterfragen. „Was kann den passieren? Meist kommen dann irgendwelche abstrusen Antworten wie: „die Naht kann aufgehen“ oder „durch den Schweiß können sich unter dem Pflaster Bakterien bilden“.
Ja ne, is klar.
Also Freitag dann wieder das Training aufgenommen. Zumindest war das der Plan. Schon beim Loslaufen merkte ich, ins Schwitzen komme ich bei dem Tempo nicht, aber der Schmerz ist noch da. Nach 500 Metern war der Schmerz wieder so wie in Berlin nach 8 km und nach exakt 1,77 km ging es überhaupt nicht mehr und ich musste zurück gehen.
Gestern hat sich die medizinische Abteilung des Problems angenommen und die Ursache eindeutig beim Ischias diagnostizieren können. Wenn jetzt alles super läuft, dann kann ich vielleicht schon in 3 Wochen mal wieder versuchen zu laufen.
Rad fahren und schwimmen sind erlaubt. Ich weiß nicht wie wasserdicht das wasserdichte Pflaster ist, deshalb werde ich erstmal nicht schwimmen und der bis in die Wade ziehende Schmerz rät mir auch vom Rad fahren ab.
Also ist erstmal Sufenlagerung auf dem Heizkissen angesagt.
Es gibt wesentlich schlimmeres!!!