Kategorie-Archiv: Training

LSD-Trip

LSD Trip

Noch 12 Wochen bis zum Frankfurt Marathon. Der Trainingszustand ist nicht ganz so schlecht wie der vom letzen Jahr aber eigentlich weit davon entfernt als Trainingszustand bezeichnet werden zu dürfen. Und das Gewicht liegt nach dem trainingslosen Schlemmerurlaub, bei 3kg über normal. Also wieder mal, aber eigentlich wie immer, schlechte Voraussetzungen.
Auf der Habenseite stehen schon zwei lange Läufe heuer (der Team Marathon in Brandenburg im März und er Wings for Life Run im Mai – ich muss mal noch in die Rules aufnehmen, dass lange Läufe bei 28 km anfangen).
Voriges Jahr war das Ziel in Frankfurt anzukommen, was mir auch mit Blut, Schweiß und Tränen gelungen ist. Doch dieses Jahr soll es zumindest mal wieder eine Zeit deutlich unter drei Stunden werden. Wie bekomme ich das hin?
Ich sehe da nur eine Lösung : LSD
Weiterlesen

Sprücheklopfer

Ich bekomme ja, wenn ich in der Öffentlichkeit trainiere, so einiges an Sprüchen zugerufen:
„Das sieht gut aus!“
„Du siehst gut aus!“
„Ich liebe Dich!“
„Ich will ein Kind von Dir!“
usw.
Ich verstehe das alles nur zu gut und habe auch kein Problem damit. Um die zugeworfenen BH’s, Schlüpfer und Stützstrümpfe nicht die ganze Zeit in den Händen halten zu müssen (Entsorgung in die Natur kommt für mich natürlich nicht in Frage) führe ich inzwischen immer häufiger einen Rucksack mit.
Aber gestern Abend wurde selbst ich durch einen Spruch überrascht.
„Du trainierst wohl für Moskau?“
Den habe ich seit 33 Jahren das erste Mal wieder gehört.

zerrige Sache

ich und mein Körper, mein Körper und ich, ich und meine Seele, meine Seele und ich, mein Körper und meine Seele, meine Seele und mein Körper – eine sehr schwierige Dreierbeziehung.
Gibt es eigentlich auch einfache Dreierbeziehungen, außer natürlich der Von Vater, Sohn und heiligem Geist?
Was soll ich sagen?
Letztes Wochenende in eine Blockade geraten gegen die die von Leningrad und Berlin geradezu lächerlich waren. Montag dann von Susanne Leinung einrenken und aufspritzen lassen, abends dann den Mobilisierung-  und Kräftigungsplan mit Christian abgesprochen. In der Woche dann noch einige Dinge für mich abgeklärt und klar gemacht und Sonnabend dann Medikamente abgesetzt und mit 3,2 Kilometern direkt wieder in das Schwimmtraining eingestiegen – schön wars, so richtig schön.
Weiterlesen

Asics 33 – die iPads unter den Laufschuhen

Niemand kann jemanden oder etwas objektiv beurteilen. Und wenn man ein Produkt von einem Hersteller testet der einen sponsort darf man das ja auch gar nicht versuchen – zumindest nicht öffentlich. Man ist zur Lobhudelei verdammt.
Also ist es ja eigentlich ziemlich sinnfrei, dass ich hier einen Testbericht über die Asics 33 schreibe. Mache ich aber trotzdem.

Weiterlesen